fbpx
Wenn eine Stellschraube locker ist, dann hat das System ein wenig Spiel

Wenn eine Stellschraube locker ist, hat das System etwas Spiel

Wie oft sagen wir, dass in der Welt überall Chaos herrscht oder dass die Welt nicht gut funktioniert. Ist das wirklich so?

Oder könnte es nicht sein, dass die gemeinsame Annahme, dass die Welt nicht gut funktioniert – dass die Welt ein Chaos ist – falsch ist? Ja, diese Vermutung ist falsch, denn in jedem Leben, an jedem Tag funktionieren unzählige Ereignisse und Verbindungen – SYSTEME – perfekt. 

Die Welt ist voller Systeme

Diese Welt ist unglaublich effizient, wenn man die unendliche Anzahl von Systemen betrachtet, die mit erstaunlichem Können funktionieren: Pflanzen, Tiere, Ozeane, Flugzeuge, Fahrräder, Toaster, Gesellschaften und sechs Milliarden menschliche Körper sind alles einzelne Systeme, die ohne Fehler – oder sagen wir besser mal fast ohne Fehler – funktionieren. 

Uns fällt gar nicht auf, dass es so viele unzählige, hocheffiziente Systeme in unserem Leben gibt. Wir nehmen diese als ganz selbstverständlich hin, als wären sie nichts besonderes. 

Für Unternehmerchefs: 5 wertvolle Business-Kontakte pro Woche gewinnen in nur 30 Minuten am Tag
  • Ohne lästige Kaltakquise
  • Ohne Einsatz der sozialen Medien
Interessiert? Jetzt kostenfreien Blue Print anfordern!

Zahllose Wunder umgeben uns, nur schauen wir nicht genau hin! Uns fällt immer nur auf, wenn etwas nicht perfekt läuft und dann regen wir uns oft maßlos darüber auf. Dabei ist es nur eine kleine Anzahl von Systemen, die wir für fehlerhaft halten. Sie fallen uns nur so massiv auf, weil sie nicht das sind, was wir von ihnen erwarten, denn sie stehen in starkem Kontrast zu der massiven Perfektion um sie herum. 

Ja, es gibt überall auf der Welt Schmerzen – ich weiß. Doch zu häufig konzentrieren wir uns übermäßig auf persönliche, mechanische und geopolitische Systeme, die nicht nach unserem Geschmack sind. Leicht kommen wir da zu dem Schluss, dass Unvollkommenheit der Standardweg der Welt ist. Und doch ist es ganz anders.

Wenn wir die Welt irrtümlich als chaotisch wahrnehmen, dann wird auch unser Leben chaotisch sein und das gilt gleichermaßen fürs Private wie auch fürs Business. Wenn wir jedoch die vielen Systeme sehen, die reibungslos Tag für Tag funktionieren, dann darf es uns doch leichter fallen zu begreifen, dass die Welt nahezu perfekt organisiert ist. Und auch unser Leben kann effizient funktionieren, wenn wir es nur zulassen.

Es gibt hier nichts Mystisches und es geht nicht darum, nur eine positive Einstellung zu haben und „Ohmmm“ zu rufen. Davon halte ich überhaupt nichts und hat auch noch keinen richtig auf Dauer weitergebracht (außer Sie zeigen mir entsprechende Beispiele). Die Welt ist ein organisierter Ort und sobald wir das für uns erkennen, können wir anfangen unser Leben – das ebenfalls ein System ist – so zu verändern, dass es die gewünschten Ergebnisse erzielen kann. 

Und was hat das jetzt mit der Stellschraube (aus der Überschrift) oder gar mit Ihnen zu tun?

Systeme wollen immer perfekt funktionieren. Das haben sie so in sich.

Ja, auch Ihre inneren Systeme wollen perfekt funktionieren. Sie selbst wollen Ihre Ziele erreichen und das geht nur mit Effizienz und niemals mit Chaos. 

Wenn etwas in Ihrer Welt nicht nach Ihrem Geschmack ist, dürfen Sie es rigoros anpacken, bis es geklärt ist. Sonst grummelt es in Ihrem Bauch bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag.

Haben Sie den Mut etwas zu ändern. Denn ob ein Ergebnis nach Ihrem Geschmack ist oder nicht, das zugrundeliegende System, das dieses Ergebnis hervorgebracht hat, arbeitet genau so, wie es von Ihnen konstruiert wurde. Ja, es wurde von Ihnen selbst konstruiert! 

Also liegt es in Ihrer Macht – und so viel, was uns betrifft, ist in unserer Macht – und Sie können Verbesserungen vornehmen und das erreichen, was Sie wirklich wollen.Machen Sie den ersten kleinen Schritt und Sie werden sehen, dass die nachfolgenden Steps viel, viel einfacher gehen als der erste. Doch bitte, machen Sie immer nur Baby Steps, dann sind Sie nicht gleich so frustriert, wenn es nicht auf Anhieb klappt, dass Sie das Ganz aufgeben. Meinen Beratungskunden empfehle ich diese Baby Steps bei allem, was sie tun. Denn die Freude über das Erreichte – auch wenn es noch so klein ist – kommt ganz automatisch und läßt das Herz hüpfen. Und so werden unzählige, kleine Freuden gesammelt und das Wohlbefinden steigert sich von mal zu mal. So macht Veränderung auch Spaß!

 

Drehen Sie die Stellschraube -> ändern Sie das System!

Wenn es etwas gibt, das Ihnen nicht passt, können Sie dieses Ergebnis ändern, indem Sie an einer Stellschraube innerhalb des Systems drehen, ein System hinzufügen oder ein System eliminieren. Und gut ist es, wenn die Stellschraube noch nicht verrostet ist, sondern ein wenig Spiel hat. Dann geht es viel einfacher. (Sie merken, ich nutze hier ein Bild für Ihr Business.)

Als Unternehmerin und Business Coach schaue ich mir in den ersten Treffen mit neuen Kunden immer ganz genau zuerst deren Systeme, die sie tagtäglich umgeben, an. Dabei liegt mein Fokus erstmal auf den Systemen innerhalb der Firma, die diese als Manager oder Inhaber selbst initiiert und damit unter ihrer eigenen Kontrolle haben. (Erst dann schaue ich mir das private System an, wenn nötig oder gewünscht.) Schnell kristallisiert sich heraus, wo dort die Stellschrauben sind, an denen wir drehen können, damit es wieder rund läuft.

7 Stellschrauben, die das Unternehmen wieder justieren können

Haben Sie Lust, die wichtigsten 7 wichtigsten Stellschrauben kennen zu lernen, an denen Sie als Unternehmerchef oder Manager selbst drehen können, damit Ihr Unternehmen wieder justiert werden kann? Damit es wieder so wird, wie es mal am Anfang zu Beginn Ihrer Entscheidung Unternehmer zu werden war?

Dann holen Sie sich mein neuestes E-Book gleich hier:  Link 

Es ist gratis und zeigt Ihnen praktische Lösungen für einige der wichtigsten Knackpunkte, die in jeder Firma immer mal wieder aufkommen. Hat man diese Themen ganz aktuell auf dem Tisch, ist guter Rat teuer und meist nicht gleich offensichtlich. Daher habe ich in meinem E-Book praktikable und einfach umsetzbare Lösungen skizziert. Doch schauen Sie selbst: Link

Und was ist, wenn es keine Stellschrauben gibt, an denen Sie drehen könnten, entweder weil sie außerhalb der eigenen Kontrolle sind oder weil Sie einfach nicht (oder noch nicht) bereit ist, etwas zu ändern? Oder weil die Stellschrauben mit den Jahren total verrostet sind und auch kein Caramba mehr hilft?

Na gut, dann bleibt halt alles, wie es war. Dann dürfen Sie damit leben. Entspannen Sie sich. Haben Sie keine schlechten Gedanken dabei. Haken Sie es ab!

Wenn Sie etwas nicht in Ordnung bringen können oder wollen, machen Sie sich keine Sorgen. Metaphorisch ausgedrückt, wenn Ihnen das TV-Programm nicht gefällt, wechseln Sie den Sender oder schalten Sie das Gerät aus. Geben Sie Ihre Energie lieber für Systemverbesserungsbemühungen aus, die die gewünschten Lebens- oder Businessresultate liefern können.

Am besten, Sie lassen es erst gar nicht zu, dass die Stellschrauben sich festbacken können. Auch als Business Owner lebt es sich entspannter, wenn alles ein wenig Spiel hat.

Hier noch mal der Link zu meinem neuesten E-Book „7 Stellschrauben, damit es rund läuft“: Link

Wann ist Ihnen zuletzt gelungen, das eine kleine Stellschräubchen mit gewaltigem Auswirkungen zu justieren? Und welche war das?

Schreiben Sie mir einfach eine E-Mail oder in den Kommentaren, was Sie genau gemacht haben, an welcher Stellschraube Sie gedreht haben.

Dann habe ich wieder möglicherweise „Futter“ für den nächsten Beitrag.

Ich danke Ihnen ganz herzlich und wünsche einen angenehmen Tag.

Ihre Jutta Keller – Die Prozess-Expertin

 

Hier finden Sie weitere Gedanken zu “Systemen” im Business:

Sind Sie als Chef der Flaschenhals in Ihrem Unternehmen? (LINK)

Für Unternehmerchefs: 5 wertvolle Business-Kontakte pro Woche gewinnen in nur 30 Minuten am Tag
  • Ohne lästige Kaltakquise
  • Ohne Einsatz der sozialen Medien
Interessiert? Jetzt kostenfreien Blue Print anfordern!

Jutta Keller - Prozess-Expertin Jutta Keller
 

Klicken Sie hier, um unten einen Kommentar zu verfassen 0 Kommentare

Kommentar hinterlassen: