fbpx

Mitarbeitermotivation ohne Gehaltserhöhung: So geht’s!

Mitarbeitermotivation ist immer wieder eine große Herausforderung und das in jedem Unternehmen. Wie kann man also Mitarbeiter motivieren, ohne auf eine Lohnerhöhung zurück greifen zu müssen? Außerdem ist Geld bekanntlich ja nicht alles. Denn heutzutage haben Arbeitnehmer oft andere Prioritäten bei der Arbeitgeberwahl. Wo früher noch in sehr vielen Fällen Wert auf das Gehalt gelegt wurde, wollen gerade junge Arbeitnehmer aktuell lieber eine angenehmere Arbeitsatmosphäre, flexiblere Gestaltung der Arbeitszeit oder mehr Mitspracherecht.

Die Zeiten der autoritären Unternehmensführung sind längst vergangen, moderne Führungsstile sind dafür voll im Trend. Selbst wenn die großen Unternehmen mit hohen Gehältern punkten können, so bedarf es mehr, um die Loyalität der Mitarbeiter dauerhaft zu bekommen. Wie kann man die eigenen Mitarbeiter nun auch ohne Lohnerhöhung motivieren? Hier erhalten Sie einige Tipps, die Ihnen bei der Bewältigung dieser Aufgabe behilflich sein könnten.

Mitarbeitermotivation ist Chefsache 

Sie als Unternehmerchef oder Vorgesetzter mit Herzblut sind das Vorbild für jeden einzelnen Mitarbeiter und auch das Zugpferd des Unternehmens. Nur wenn Sie selbst Ihre Rolle vorbildlich erfüllen und ihre Werte klar darstellen und vorleben, können Sie erwarten, dass Ihre Mitarbeiter es Ihnen nachahmen. Sprechen Sie mit Ihren Mitarbeitern so offen, wie es die Situation erlaubt. Stellen Sie Ihren Sichtpunkt dar, was Sie von ihnen erwarten. Hingegen sollte auch klar gestellt werden, was die Mitarbeiter im Gegenzug dafür von Ihnen erwarten dürfen. So werden Sie zu einem vorbildlichen Chef und die Angestellten werden sich mit Ihnen und Ihrem Unternehmen identifizieren.

Exakte Vorgaben – eindeutige Vorstellungen

Die Mitarbeiter müssen gezielt gefordert, jedoch auch gefördert werden. Wenn Sie beispielsweise Ziele für ein ganzes Jahr vereinbaren, und eine Belohnung bei Erreichung der Ziele dahintersteckt, wird Ihr Mitarbeiter explizit auf das Ziel zuarbeiten. Regelmäßiges Feedback ist hierbei sehr hilfreich, hier kann dann konstruktive Kritik oder neue Ideen eingebracht werden.

Für Unternehmerchefs: 5 wertvolle Business-Kontakte pro Woche gewinnen in nur 30 Minuten am Tag
  • Ohne lästige Kaltakquise
  • Ohne Einsatz der sozialen Medien
Interessiert? Jetzt kostenfreien Blue Print anfordern!

Motivieren Sie durch fordernde Aufgaben

Ihre Mitarbeiter können vielleicht mehr, als Sie aus ihrem Lebenslauf ersehen können. Oftmals übernehmen Mitarbeiter zusätzliche Aufgaben, welche im Lebenslauf keine Erwähnung finden. Um Ihre Mitarbeiter an dieser Stelle zu fördern, lassen Sie genügend Raum für kreative Ideen Ihrer Mitarbeiter. Auch übernimmt man dann gern die Verantwortung für eigene Ideen. Hierbei ist es wichtig, die Mitarbeiter nicht zu überfordern, das wäre wieder kontraproduktiv und wirkt sich negativ auf die Mitarbeitermotivation aus und kostet zusätzlich Geld.

Ehrgeiz durch Weiterbildung im Unternehmen

Motivation gelingt durch Weiterbildung

Weiterbildung als Motivation bieten

Die Motivation der Mitarbeiter ist nicht nur vom Arbeitsklima verantwortlich. Diese hängt ebenfalls von den eigenen Aufgaben und Ansprüchen ab. Ist Ihr Mitarbeiter unterfordert, so sinkt auch sein Einsatz am Arbeitsplatz. Aus diesem Grund sollten Weiterbildungsmöglichkeiten sozusagen zur Grundausstattung gehören. Ihr Mitarbeiter sollte in jedem Fall die Gelegenheit haben, sich in unterschiedlichen Bereichen weiter zu bilden. Gezielte Förderung durch Talenterkennung bringen Sie nicht nur dem Mitarbeiter, sondern auch den Unternehmenszielen näher.

Lassen Sie die Mitarbeiter Ihre Arbeitszeit flexibel gestalten

Flexible Arbeitszeitgestaltung gehört mittlerweile in jeden größeren Betrieb zur Tagesordnung, doch auch kleinere Unternehmen stehen heutzutage in dem in nichts nach. In Hightech-Unternehmen oder Start-ups arbeitet man manchmal zu ganz unüblichen Zeiten, mal spät am Abend oder am Wochenende, von zu Hause aus oder auf Reisen, oft vermischen sich dabei Freizeit und Arbeit. Nutzen Sie diese flexible Arbeitszeitgestaltung auch in Ihrem Unternehmen. Vielleicht stoßen Sie am Anfang auf Widerstand mit den Personalverantwortlichen, weil eine flexible Arbeitsform mehr Aufwand bedeutet. Doch lassen Sie sich davon nicht abschrecken. Hierfür gibt es viele Tools, die den Mitarbeiter und den Personalern die Hauptarbeit – die Erfassung und Auswertung – abnehmen. Ihre Mitarbeiter werden es Ihnen auf lange Sicht hin danken.

Studien zeigen: Viele Mitarbeiter sind kreativer und vor allem produktiver, wenn sie nicht an feste Arbeitszeiten gebunden sind. Auch für jüngere Mitarbeiter mit Familie sind flexible Arbeitszeiten ein großes Plus und bindet den Mitarbeiter an das Unternehmen. So haben Sie einen produktiven und loyalen Mitarbeiter für eine sehr lange Zeit.

Peitsche und Brot – die Balance macht es

Oft hört man von Arbeitnehmern, dass ihre Arbeitsleistung im Alltag nicht gewürdigt wird. Auch wenn diese als selbstverständlich erscheint, so ist es von immenser Bedeutung, Ihre Mitarbeiter ab und an mal für die tolle Unterstützung zu danken. Am besten machen Sie das vor deren Arbeitskollegen. Dies zeigt nicht nur den Respekt vor der Arbeit, sondern auch den Respekt von Mensch zu Mensch. Allerdings ist auch die Balance entscheidend. Wenn die Ausgewogenheit hier nicht gegeben ist, neigt der Mitarbeiter schnell dazu, sich auf seinen Loorbeeren auszuruhen. Auch konstruktive Kritik wird nimmt man bei zu viel Lob nicht mehr ernst.

Konstruktive Kritik am Arbeitgeber erlaubt

Es ist sehr wichtig, den Mitarbeiter nicht nur seine Aufgaben erledigen zu lassen, weihen Sie Ihre Angestellten in den großen Plan, in die Unternehmensziele oder in spannende neue Projekte mit ein. So hat dieser nicht das Gefühl, wie ein Hamster im Rad zu laufen. Ihr Mitarbeiter soll und darf durchaus Kritik und Verbesserungsvorschläge äußern und neue Ideen mit einbringen. Hier ist eine transparente Kommunikation sehr wichtig.

Einzelne Mitarbeiter und das Team verstehen

Im normalen Leben sind arbeitende Menschen auch Privatpersonen. Und so kommt es häufig vor, dass Erlebnisse aus dem Privatleben die Arbeit manchmal beeinflussen. Hier ist es wichtig, dass die Motivation der Mitarbeiter in diesem Fall hiervon betroffen sein kann. Um die Mitarbeiter trotzdem langfristig zu motivieren, sollten Sie hier dringend Rücksicht nehmen. Sprechen Sie mit Ihren Mitarbeitern und gehen Sie auf einzelne Faktoren ein, damit der Mitarbeiter sich als ganzer Mensch ernst genommen fühlt. Wenn möglich, bieten Sie auch Lösungen an.

Besonderer Anreiz schafft langfristige Motivation

Klar sind Lohnerhöhungen und Provisionen ein gutes Mittel, um Mitarbeiter zu motivieren. Jedoch ist dies kein langfristige Lösung und ist nur wenig nachhaltend. Das zusätzliche Geld ist manchmal schnell ausgegeben und spätestens dann lässt auch die Motivation wieder nach. Hier würden sich eher besondere Erlebnisse anbieten. Der Mitarbeiter hat eine langfristige Erinnerung an das Erlebte und kann lange davon zerren.

Mitarbeitermotivation durch gemeinsames Kochen

Gemeinsam Kochen und die Motivation steigt!

Freikarten für bestimmte Veranstaltungen und gemeinsame Teamevents, sei es im Klettergarten oder gemeinsam unter Anleitung eines Sternekochs zu kochen, steigern nicht nur die Mitarbeiterbindung unter Kollegen, sie zeigen den Angestellten auch, dass Sie Interesse für ihre Freizeitgestaltung haben.

Wie Sie Ihre Angestellten auch immer motivieren wollen, das Wichtigste ist immer die Kommunikation! Nur ein zufriedener Mitarbeitet ist ein loyaler und produktiver Mitarbeiter!

 

Lesen Sie hier ähnliche Artikel zur Mitarbeitermotivation:

Wie Sie Ihre Mitarbeiter ohne Geld motivieren (Mitarbeitermotivation Beispiele): Lesen Sie diese Mitarbeitermotivation Beispiele, wenn Ihnen die finanziellen Mittel zur Förderung Ihrer Mitarbeiter fehlen

Mitarbeitermotivation steigern, um gemeinsam die Unternehmensziele zu erreichen

Durch Coaching Mitarbeiter fördernWebinare als besonders effiziente Lösung

Möglich oder unmöglich: Mitarbeiter dauerhaft motivieren?: Wollten Sie immer schon mal wissen, warum mehr Geld oft nur kurzfristig die Mitarbeiter motiviert?

Mitarbeiter motivieren: Was sind hilfreiche Tipps für den Alltag?

 

Weitere Tipps zur Mitarbeitermotivation lesen Sie in meiner Checkliste, die ich für Sie zusammengestellt habe.

Sichern Sie sich jetzt also meinen kosten.losen Guide mit weiteren, Erfolg versprechenden Tipps zur Mitarbeitermotivation.

Viel Erfolg beim Anwenden!

Ihre Jutta Keller

Ich freue mich, wenn Sie meine Artikel in den sozialen Medien teilen. Herzlichen Dank dafür.

Für Unternehmerchefs: 5 wertvolle Business-Kontakte pro Woche gewinnen in nur 30 Minuten am Tag
  • Ohne lästige Kaltakquise
  • Ohne Einsatz der sozialen Medien
Interessiert? Jetzt kostenfreien Blue Print anfordern!

Jutta Keller - Prozess-Expertin Jutta Keller
 

www.juttakeller.net

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: