fbpx

Mitarbeitermotivation geht auch anders – mit Coaching

Auch kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) wollen ihre Mitarbeiter fördern – der Bedarf für Coachings reicht heute von der Begleitung von Unternehmensgründungen über Teambuilding und Mitarbeitermotivation bis zu Interventionen in akuten Krisen. Allerdings sind in kleinen Unternehmen die Ressourcen für ein Coaching oft begrenzt. Webinare – also Onlinekurse – oder individuelle Skype-Sessions können hier eine effiziente Alternative sein. Dabei reist der Mitarbeiter nicht an einen entfernten Ort zu einem Seminar, braucht kein Mietauto um dahin zu kommen und steht dem Unternehmen auch während er den Onlinekurs absolviert, zur Verfügung.

Coaching – die individuelle Mitarbeiterförderung

Coachings als Methode der Mitarbeiterförderung und Mitarbeitermotivation fristeten in Deutschland bis zum Ende der 1990er Jahre eher ein Schattendasein. In den USA haben sie sich schon knapp 30 Jahr früher als gängiges Instrument der Personalentwicklung etabliert. Vor allem Outplacement-Coachings wurden dort als sogenanntes Counseling schon unmittelbar nach dem II. Weltkrieg angeboten – Kriegsheimkehrer sollten durch die Beratungen befähigt werden, über ihre Karriereperspektiven eigenständig, frei und persönlichkeitsorientiert zu entscheiden.

In deutschen Unternehmen galten dagegen lange die fachlichen Anforderungen für eine Stelle sowie die sogenannten “Sekundärtugenden” als das Maß der Dinge. Auch Strukturen, Prozesse und Aufstiegswege in den Firmen waren überwiegend statisch. Aufgebrochen wurde dieses recht enge Korsett traditioneller Werte erst durch die Start-ups der New Economy um die Jahrtausendwende sowie die immer stärker globalisierte Wirtschaft.

Heute sind so gut wie alle Unternehmen auf agile Strukturen und motivierte Mitarbeiter angewiesen, die ihre berufsbezogenen Fähigkeiten ebenso wie ihre Soft Skills permanent entwickeln und auf neue Anforderungen flexibel reagieren. Im Zuge dieser Entwicklung sind Business-Coachings zu einem wichtigen Instrument der individuellen Mitarbeiterförderung geworden.

Für Unternehmerchefs: 5 wertvolle Business-Kontakte pro Woche gewinnen in nur 30 Minuten am Tag
  • Ohne lästige Kaltakquise
  • Ohne Einsatz der sozialen Medien
Interessiert? Jetzt kostenfreien Blue Print anfordern!

Was passiert bei einem Coaching?

Das Ziel von Coachings besteht darin, Mitarbeiter und Führungskräfte dabei zu unterstützen, für berufliche Herausforderungen und in problematischen Situationen eigenständige Lösungsansätze zu entwickeln. Anders als Berater oder fachbezogene Trainer bieten Coaches ihren Klienten keine konkreten Lösungsvorschläge für Probleme an. Ein Coaching ist daher in erster Linie mit einem – punktuellen oder fortlaufenden – Brainstorming vergleichbar. Durchgeführt werden Coachings als Einzel- oder Gruppensitzung, im Rahmen einiger weniger Termine oder über einen längeren Zeitraum.

Ein guter Coach versteht sich dabei vor allem als Prozessbegleiter sowie als Sparringspartner der Klienten. Er gibt Feedback, sorgt für die Systematisierung von Lösungswegen und begleitet die praktische Umsetzung von Ideen.

Durch ein Coaching Mitarbeiter fördern, bedeutet, ihre persönlichen Ressourcen zu aktivieren. Coach und Coachee – also derjenige, der gerade gecoacht wird – agieren dabei als Experten und auf Augenhöhe. Gegenstand des Coachings sind jeweils konkrete, berufsbezogene Prozesse.

Vom Führungskräftecoaching zur hierarchieunabhängigen Förderung

Ursprünglich dienten Coachings vor allem zur individuellen Förderung von Fach- und Führungskräften – ein typischer Coaching-Anlass war der Wechsel aus der Mitarbeiterrolle auf eine Position im Management. Inzwischen haben sich die Einsatzfelder für Coachings jedoch deutlich ausgeweitet. Viele Firmen – und das gilt nicht mehr nur für die großen – begleiten bereits den Berufseinstieg von jungen High Potentials mit einem individuellen Coaching, meist zur Potenzial- und Persönlichkeitsentwicklung. Die sogenannten “Soft Skills” spielen hierbei eine wesentliche Rolle.

Teamcoaching fördert den Zusammenhalt

Neben individuellen Entwicklungscoachings gewinnen auch Teamcoachings immer größere Bedeutung. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass heutzutage gerade die jungen Menschen sich eine frei organisierbare Arbeitszeit wünschen und dies besonders in IT- und technologieorientierten Unternehmen – jedoch inzwischen auch in vielen anderen Unternehmen mehr Zuspruch gewinnt – meist problemlos umsetzbar ist, ist allerdings dann die Form der Zusammenarbeit in Teams gut und vor allem rechtzeitig zu organisieren.

Teamcoachings helfen dabei, die richtigen Strukturen zu finden und das Miteinander und die Kommunikation untereinander festzulegen und zu einzuüben.

Lernen im Team

Lernen im Team

Durch Coaching Mitarbeiter fördern – kann das nicht auch der Chef?

Für kleine und mittelständiges Unternehmen – KMUs -, die durch ein Coaching möglichst viele oder alle Mitarbeiter fördern wollen, stellt sich hier automatisch auch die Ressourcenfrage.

Die Leistungen von Coaches, die ins Unternehmen kommen, haben ihren Preis. Damit ist der Inhaber und andere kleine und mittelständische Unternehmen auf lange Sicht oft durchaus überfordert.

Als kostengünstige Alternativen liegen für KMUs zunächst interne Coachings nahe. Möglicherweise profiliert sich der Chef selbst als Coach für seine Mitarbeiter. Schließlich weiß er am besten, in welche Richtung sich diese seiner Ansicht nach entwickeln sollen.

Auf den ersten Blick scheint dieser Ansatz logisch, praktikabel ist er allerdings in der Regel nicht. Bei einem guten Coaching geht es nicht nur um reibungsloses Funktionieren innerhalb gegebener Prozesse und Strukturen. Beachtung finden vor allem um produktive Veränderungen und das persönliche Wachstum der gecoachten Mitarbeiter. Ein ausschließlich internes Coaching – womöglich durch den Gründer oder den Chef des Unternehmens – kommt sehr wahrscheinlich über den Status eines funktionsbezogenen Briefings nicht hinaus.

Der Blick und auch die Moderation von außen ermöglichen dagegen einen echten Perspektivenwechsel. Auch große Unternehmen mit einem hausinternen Ressort für Personalentwicklung und eigenen Coaches kooperieren für ihre individuelle Mitarbeiterförderung gerne mit externen Coaches.

Webinare – die digitale Coaching-Lösung zur Mitarbeitermotivation

Mit einem professionellen Coaching Mitarbeiter fördern  ist machbar. Auch gerade bei begrenzten Budgets müssen kleinere Unternehmen auf diese Form der Personalentwicklung nicht verzichten und brauchen den “Großen” in nichts nachstehen. Moderne Kommunikationstechnik macht ein Echtzeit-Coaching auf digitalem Wege möglich und vor allem bezahlbar.

Onlineseminare – heute vielfach auch als Webinare bekannt – haben sich heute in den verschiedensten Bereichen – von internen Firmenschulungen über Kundenveranstaltungen bis hin zu Coachings – eingebürgert. Der Begriff setzt sich aus den Wörtern “Web” (für World Wide Web) und “Seminar” zusammen. Achten Sie einmal darauf, wenn Sie im Internet “surfen”, welch eine Vielfalt sich da inzwischen zu allen möglichen (und unmöglichen) Themen anbietet.

Hinter dem Begriff “Webinar” verbirgt sich oft ein interaktiver Onlinekurs. Dabei können der Vortragende und sein Publikum im Internet sowie in Echtzeit miteinander kommunizieren. Ebenso wie in einem Seminar gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen, ein Thema ausführlich zu diskutieren und Materialien zu den Inhalten der Veranstaltung auszutauschen. Aus diesem Grund eignen sich Webinare auch hervorragend als digitale Online-Coaching-Lösung. Das gilt besonders, weil diese häufig mit individuellen Einzelgesprächen mit dem Coach kombiniert werden.

Auch ich biete inzwischen Webinare und auch das digitale Online-Coaching an für meine Kunden, die sich den weiten Weg zu mir sparen möchten und nicht mal eben nach Aachen kommen wollen. Es freut mich, wie häufig diese Form von Coaching von meinen Kunden angenommen wird.

Mit Webinaren Neues lernen

Mit Webinaren Neues lernen

Welche Möglichkeiten bietet ein Online-Coaching übers Internet?

Ein Webinar bietet grundsätzlich die gleichen Möglichkeiten wie ein “konventionelles” Coaching im Rahmen eines persönlichen Treffens. Es findet nur auf eine andere Art und Weise statt. Dabei bietet es durch Hinzunahme weiterer moderner Medien wie Whiteboards, Videoclips, Audiobeiträge, Skype oder Zoom etc. eine sehr viel abwechslungsreichere Darstellungsform als herkömmliche Coachings. Die Aufmerksamkeit ist sogar nachgewiesenerweise höher, wenn der Einsatz der Medien genau auf das Zielpublikum abgestimmt ist.

Online-Coaching auch für Gruppen zur Mitarbeitermotivation

Auch auf digitalem Wege sind sowohl Einzel- als auch Gruppencoachings möglich. Längere Vorträge – auch zur Vorbereitung auf ein Thema – , Diskussionen oder Übungen werden audiovisuell in Echtzeit übertragen. Kommuniziert wird außerdem über eine Chatfunktion. Dies bietet zugleich den Vorteil, dass die gesamte Diskussion erhalten bleibt und später nachgelesen werden kann. Bei Teamcoachings haben ebenso wie in einem offenen sozialen Netzwerk alle Teilnehmer Einblick in die Diskussion sowie die Möglichkeit für eigene Diskussionsbeiträge und Fragen.

Die Vorbereitung auf das Webinar kann ebenfalls digital erfolgen. Dokumente, Audios, Videos oder individuelle für den Einzelnen bestimmte Sprachnachrichten werden in ein gemeinsames oder personalisiertes Dateiverzeichnis hochgeladen.

Bleiben nach einem digitalen Coaching noch Fragen – vielleicht auch sehr persönliche – offen, können diese wunderbar durch Skype-Telefonate in einem geschützten Rahmen im Anschluss an den Webinartermin stattfinden.

Kostenvorteile und maximale Flexibilität

Spürbare Zeit- und Kostenvorteile ergeben sich daraus sowohl für Sie und Ihre Mitarbeiter als auch für Ihren Coach:

  • Als technische Ausstattung für ein Webinar reichen ein Computer und eventuell ein Headset aus sowie Anschluss ans Internet. Selbstverständlich können Sie, Ihr Mitarbeiter und Ihr Coach dafür heute auch Mobilgeräte – also Smartphones oder Tablets – nutzen und sich von überall einwählen.
  • Reisespesen, Reisezeiten sowie Kosten für extern angemietete Räumlichkeiten entfallen bei einem Webinar.
  • Sie und Ihre Mitarbeiter bleiben bei einem Coaching via Webinar absolut flexibel. Ob das Coaching-Angebot am Arbeitsplatz, zu Hause oder an anderen Orten wahrgenommen wird, spielt für den Kommunikationsfluss keine Rolle. Wichtig ist nur, dass der Coachee ausreichend Zeit dafür zur Verfügung hat und nicht durch andere Aufgaben gestört wird.
  • Bei Einzelcoachings ist eine flexible Termingestaltung möglich. Für Gruppencoachings gibt es vorher festgelegte Termine und zum Teil auch Standardangebote, die immer wieder auf dieselbe Art und Weise für das Unternehmen durchgeführt werden.
  • Coachings via Webinar lassen sich hervorragend mit anderen E-Learning-Inhalten kombinieren.

Noch wird das Online-Coaching nur vereinzelt angeboten. Dies liegt daran, dass es für die Teilnehmer und auch für den Coach eine neue Herausforderung in der Präsentation und Kommunikation darstellt. Doch täglich kommen neue Angebote hinzu.

 

Lesen Sie hier ähnliche Artikel zur Mitarbeitermotivation:

Wie Sie Ihre Mitarbeiter ohne Geld motivieren (Mitarbeitermotivation Beispiele). Lesen Sie diese Mitarbeitermotivation Beispiele, wenn Ihnen die finanziellen Mittel zur Förderung Ihrer Mitarbeiter fehlen

Mitarbeitermotivation steigern, um gemeinsam die Unternehmensziele zu erreichen

Mitarbeiter motivieren: Was sind hilfreiche Tipps für den Alltag?

Mitarbeitermotivation – auch ohne Lohnerhöhung – so geht’s: Zehn Tipps zur Mitarbeitermotivation ohne monetären Anreiz

Möglich oder unmöglich: Mitarbeiter dauerhaft motivieren?

Wenn Sie sich neben Coaching für weitere Motivationsmöglichkeiten interessieren, empfehle ich Ihnen meine von mir selbst erprobten Unternehmer-Tipps. Mit jeder Menge an Beispielen versehen habe ich eine Liste zum Download für Sie zusammengestellt: Die „12 Geheimtipps, um Mitarbeiter endlich dauerhaft zu motivieren“.

Sichern Sie sich meinen kosten.losen Guide mit der Checkliste und weiteren, Erfolg versprechenden Tipps zur Mitarbeitermotivation.

Viel Erfolg beim Anwenden!

Ihre Jutta Keller

Ich freue mich, wenn Sie meine Artikel in den sozialen Medien teilen. Herzlichen Dank dafür.

Für Unternehmerchefs: 5 wertvolle Business-Kontakte pro Woche gewinnen in nur 30 Minuten am Tag
  • Ohne lästige Kaltakquise
  • Ohne Einsatz der sozialen Medien
Interessiert? Jetzt kostenfreien Blue Print anfordern!

Jutta Keller - Prozess-Expertin Jutta Keller
 

www.juttakeller.net

Klicken Sie hier, um unten einen Kommentar zu verfassen 0 Kommentare

Kommentar hinterlassen: