fbpx
Sich offline als Experte offline positionieren

Positionierung: 4 Tipps, wie Sie sich offline als Experte positionieren

Sich als Experte zu positionieren braucht Zeit, kontinuierlichen Einsatz und Geduld, Geduld und nochmal Geduld. Doch es lohnt sich: Wenn Sie als Experte ein Klein- oder mittelständisches Unternehmen (KMU) führen und es Ihnen gleichzeitig gelingt, Ihr Wissen, Ihre Erfahrung und Ihre Fachkenntnisse aufzubereiten und zu kommunizieren, werden Sie langfristig mit mehr Erfolg, Aufmerksamkeit und höheren Honoraren und mehr Aufträgen und damit insgesamt mehr Umsatz belohnt. Mit welchen wirkungsvollen Schritten Ihnen offline eine effektive Positionierung als Experte gelingt, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Was bringt es sich als Experte zu positionieren?

KMU haben es auf Grund überlaufener Märkte und starker Konkurrenz oft schwer, sich von ihren Wettbewerbern abzuheben. Sind Sie als Geschäftsführer, Inhaber, Unternehmerchef oder Mitarbeiter ein Experte auf Ihrem Gebiet, sollten Sie sich das zu Nutze machen. Ihr Fachwissen und Ihre Erfahrung helfen Ihnen nicht nur bei der Arbeit – strategisch gut kommuniziert – fördern sie auch den Unternehmenserfolg.

Eine Positionierung als Experte kann enorm dabei helfen, aus der Masse herauszustechen. Fachliche Kompetenz, die gut kommuniziert wird, hat eine starke Wirkung: Sie schafft Vertrauen, Autorität und Glaubwürdigkeit. So punkten Sie bei potentiellen Kunden, erhöhen Ihre Bekanntheit und verhelfen Ihrem Unternehmen somit zu mehr Wachstum.

Je genauer Sie dabei Ihre Expertise definieren, desto leichter wird es für Interessenten, Kollegen und Kunden, auf Sie aufmerksam zu werden. Ihre Aktivitäten zum Aufbau eines Expertenstatus sollten sich dabei im Online- und Offline-Bereich idealerweise ergänzen.

Für Unternehmerchefs: 5 wertvolle Business-Kontakte pro Woche gewinnen in nur 30 Minuten am Tag
  • Ohne lästige Kaltakquise
  • Ohne Einsatz der sozialen Medien
Interessiert? Jetzt kostenfreien Blue Print anfordern!

Im Folgenden untersuche ich, mit welchen Mitteln Sie offline als Experte wahrgenommen werden. In einem anderen Beitrag schreibe ich über die Möglichkeit sich online als Experte hervorzutun.

Tipp 1: Fachbeiträge veröffentlichen

Schaffen Sie sich einen Überblick über die Fachpublikationen Ihrer Branche: Welche lesen Sie, welche lesen Ihre Kunden und Kollegen? Suchen Sie die wichtigsten heraus und versuchen Sie, Fachbeiträge in diesen Magazinen zu publizieren. Überlegen Sie sich passende und interessante Themen und bieten Sie den jeweiligen Chefredakteuren Ihre Artikel an. Dabei entsteht im Idealfall eine langfristige Zusammenarbeit, so dass Sie nicht nur wiederholt Fachbeiträge in relevanten Publikationen platzieren können, sondern auch für Interviews als E

Fachwissen in Spezialmagazine veröffentlichen

Veröffentlichte Fachbeiträge helfen Ihrer Positionierung als Experte

xperte angefragt werden. Fachzeitschriften, die für die Veröffentlichung Ihres fundierten Fachbeitrages – ohne groß Werbung für Ihre Produkte und Leistungen zu machen, versteht sich – von Ihnen Geld verlangen, sollten Sie links liegen lassen. Ihnen kommt es ja nicht auf eine PR-Veröffentlichung an, sondern Sie wollen mit Ihrem Know how punkten. Und das schätzen renommierte Magazine allemal.

 

Tipp 2: Vorträge, Seminare und Workshops abhalten

Zu Ihrer Positionierungsstrategie sollten persönliche Auftritte gehören, in denen Sie Ihr Wissen vermitteln. Halten Sie (kurze) Vorträge oder geben Sie Seminare und Workshops. Zu Beginn können Sie Ihre Dienste auch kosten.los anbieten, wenn sich noch keine honorierten Möglichkeiten ergeben. So sammeln Sie Erfahrung und Referenzen und bauen Kontakte auf. Je bekannter Sie werden, desto öfter werden Sie später als Redner oder Seminarleiter eingeladen und generieren so zusätzliche Einkünfte.

Experte werden durch Vorträge

Nutzen Sie jede Gelegenheit sich als Experte zu positionieren: Vorträge, Seminare und Workshops.

Bis es so weit ist, recherchieren Sie Veranstaltungen, Vereine und Unternehmen, die an Ihren Themen Interesse haben könnten, und bieten sich aktiv als Sprecher an.

Viele Konferenzen starten zudem einen sogenannten Call for Papers. Dort kann man eigene Arbeiten einreichen, von denen die Veranstalter die besten auswählen und die entsprechenden Personen einladen. So können Sie sich ein neues Publikum erschließen, dem Sie bisher noch unbekannt sind.

 

Tipp 3: Netzwerken und Kontakte knüpfen

Auch wenn Sie nicht als Sprecher eingeladen sind, sollten Sie passende Konferenzen und Fachmessen besuchen. Dort holen Sie sich Anregungen von anderen Speakern und Ausstellern und können zudem wichtige Kontakte knüpfen. Auch an Netzwerktreffen, Stammtischen regionaler Unternehmer oder sonstigen fachrelevanten Versammlungen sollten Sie teilnehmen.

Intensiv Netzwerken unterstützt Experten

Netzwerken Sie häufig und intensiv auf Fachveranstaltungen und Ihr Expertenstatus wird schnell steigen.

Ihre regelmäßige Präsenz und fachlichen Gesprächs- und Diskussionsbeiträge bei solchen Netzwerkveranstaltungen im kleinen Rahmen können langfristige Erfolge nach sich ziehen. Möchte ein Unternehmen, ein Verband oder ein Seminaranbieter beispielsweise einen Workshop zu einem Ihrer Fachthemen veranstalten, wird er eher jemanden wie Sie engagieren, den er persönlich kennt und von dessen Wissen er sich bereits überzeugen konnte.

Tipp 4: Ein Sachbuch schreiben

Die zeitintensivste, aufwendigste und schwierigste Weise, sich offline als Experte zu positionieren, ist das Schreiben eines eigenen Buchs über Ihr Fachgebiet. Doch die Mühe lohnt sich: Ein Sachbuch, das den Nerv der Zielgruppe trifft, bringt Ihnen eine riesige Menge Aufmerksamkeit, steigert Ihre Bekanntheit und untermauert Ihren Expertenstatus enorm.

Dadurch entstehen Ihnen viele weitere Vorteile, denn Autoren von Sachbüchern werden besonders gerne interviewt und nach ihrer Expertenmeinung gefragt – nicht nur in Print- und Onlinemedien, sondern auch im Fernsehen. Mit solch kostenloser PR wachsen Erfolg und Expertenstatus zusätzlich und das kommt Ihren Umsätzen zu gute.

 

Experte werden mit Fachbüchern

Expertenstatus als Autor von Fachbüchern erreichen

Wenn Sie fit auf Ihrem Fachgebiet sind, jedoch Ihnen das Schreiben nicht liegt, suchen Sie sich am besten einen Co-Autor oder einen Ghostwriter.

Auch bei Zeitmangel für Nebenaktivitäten, der in Klein- und mittelständischen Unternehmen häufig herrscht, kann Ihnen ein erfahrener Autor helfen, das Buch in einer überschaubaren Zeitspanne fertigzustellen.

Heute gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Bücher selbst zu veröffentlichen, sowohl als Printausgabe als auch als E-Book. Bieten Sie Ihr Buch jedoch zuerst einem etablierten Verlag zur Veröffentlichung an, da dies die renommiertere und aufmerksamkeitsstärkere Variante ist.

 

Zusammenfassung: 4 Tipps sich offline als Experte zu positionieren

  • Fachbeiträge veröffentlichen
  • Vorträge, Seminare und Workshops abhalten
  • Netzwerken und Kontakte knüpfen
  • Ein Sachbuch schreiben

 

Hier finden Sie im Übrigen die komplette Reihe zum Thema „Positionierung“. Einfach auf den gewünschten Beitrag klicken und Sie kommen schnell zum Artikel:

Mit glaubwürdigen Elevator Pitches beim Publikum ankommen

Einmaleins der Positionierung für ambitionierte KMU

Ihre Positionierung als Experte im Internet

Positionierung: Effektiv spezialisieren

Unternehmenswachstum durch individuelle Wachstumsberatung

Prozess-Expertin und Wachstums-Coach Jutta Keller: Lernen Sie mich kennen

Soziale Netzwerke stärken die Positionierung und machen erfolgreich

Für Unternehmerchefs: 5 wertvolle Business-Kontakte pro Woche gewinnen in nur 30 Minuten am Tag
  • Ohne lästige Kaltakquise
  • Ohne Einsatz der sozialen Medien
Interessiert? Jetzt kostenfreien Blue Print anfordern!

Jutta Keller - Prozess-Expertin Jutta Keller
 

www.juttakeller.net

Klicken Sie hier, um unten einen Kommentar zu verfassen 0 Kommentare

Kommentar hinterlassen: